Änderungen für die Einreise in die USA ESTA/Visa Waiver Programm

Änderungen für die Einreise in die USA - ESTA/Visa Waiver Programm

Passagiere, die sich am 01.03.2011 oder danach im Irak, in Iran, in Syrien oder im Sudan aufgehalten haben, bzw. als Doppelstaater die Staatsangehörigkeit eines dieser Länder besitzen, sind ab sofort weitestgehend von der Teilnahme am Visa-Waiver-Programm ausgeschlossen.
Auch bereits erteilte ESTA-Reisegenehmigungen für diesen Personenkreis sollen mit Umsetzung des neuen Gesetzes ihre Gültigkeit verlieren.

Bisher erteilte ESTA-Genehmigungen werden für den o.g. Personenkreis ab sofort ungültig. Doppelstaater mit bislang gültiger ESTA-Genehmigung, bei denen diese Eigenschaft den US-Behörden aufgrund des ESTA-Antrages bekannt ist, werden von den US-Behörden per e-mail über die Aufhebung ihrer ESTA-Genehmigungen informiert.

Dieser Personenkreis muss nach derzeitigem Kenntnisstand für die Einreise in die USA ein Visum beantragen.

 

Datum: 
Montag, Januar 25, 2016